Home
Wir über uns
Satzung
Sportarten
Termine 2017
Ergebnisse 2016
Mitglied werden
Impressum / Links
Anfahrt Turnhalle
 

95 Jahre ,,Rad-Club Gut Freund Wuppertal"

 

Im Jahre 1910 waren es 12 Männer und 1 Frau, die sich als ,,Gute Freunde" zusammen fanden und den ,,Rad-Club Gut Freund" gründeten.
Aber wie kann man einen Rad-Club gründen, wenn kaum einer ein Fahrrad besaß? Doch das änderte sich schnell. Alte Räder wurden gekauft, repariert und nach einigen Übungsstunden unternahm das lustige Grüppchen Fahrten durch das Bergische Land.
Doch mitten im Aufbau des Vereins kam der 1. Weltkrieg. Der Verein zählte zu dieser Zeit 19 Mitglieder. Nach und nach schmolz dieses kleine Grüppchen zusammen, die meisten mussten zum Heeresdienst. Die Zurückgebliebenen beteiligten sich noch an den gemeinsamen Fahrten und waren bestrebt, den Verein zusammen zu halten, doch durch die Beschlagnahme des Gummis trat eine Sperrung des Sports ein.

Durch den Zusammenschluss mit dem Elberfelder Radsportverein im Jahre 1920 stieg die Mitgliederzahl auf 70 und der Verein wuchs zu neuer Blüte empor. Es wurden Radballmannschaften gebildet, Rennfahrer kamen hinzu und das Wanderfahren wurde sonntäglich durchgeführt.
Während der Inflationszeit im Jahre1923 stieg der Mitgliedsbeitrag auf 4 Milliarden Mark monatlich - er wurde aber im gleichen Jahr wieder auf 30 Pfennig gesenkt.
Große sportliche Erfolge verzeichnete der RC Gut Freund im Jahre 1923/24 bei den Kunstradfahrern und Rennfahrern. Immer wieder wurden die Kunstradfahrer zu Veranstaltungen eingeladen und brachten dadurch diesen Sport einer breiten Bevölkerungsschicht näher. Hierdurch wurde der Verein weit über die Grenzen Wuppertals bekannt.
Im Jahre 1966 führte der Verein die Deutsche Hallen-Radsport-Meisterschaft mit 500 Sportlern aus dem ganzen Bundesgebiet und Berlin durch. Wuppertals einziger im Hallenradsport tätiger Verein erreichte durch gute Leistungen die Teilnahme an Landesmeisterschaften, Nordwestdeutschen Meisterschaften und am Halbfinale der  Deutschen Meisterschaften.
Doch auch die Wanderfahrabteilung wurde stetig größer. Im Jahre 1976 wurden bei sonntäglichen Ausfahrten meist über 50 Teilnehmer gezählt und es wurde erstmals die 130.000 km-Grenze erreicht. Diese enorme Leistung spornte die ,,Guten Freunde" so an, dass 1977 ihre 90 Wanderfahrer 138.141 km geradelt sind und der RC Gut Freund Bundessieger im Radwandern wurde.
15 mal wurde das Volksradfahren durchgeführt, im Jahre 1978 sogar mit über 1.000 Teilnehmern.
Seit 1981 gibt es auch eine Radtouristikabteilung, die als großen sportlichen Erfolg mit ihrer Mannschaft 1988 den 1. Platz in NRW von 102 angemeldeten Mannschaften errang und auch in anderen Jahren noch sehr gute Platzierungen erreichte.

Das Breitensportangebot umfasst heute 3 Haupt-Sportarten: Kunstradfahren, Radwandern und Radtouristik. Alle 3 Sportarten wurden bisher mit großem Erfolg betrieben.